Akku Bohrschrauber Test

Der flexible AkkubohrschrauberAkku-Bohrschrauber_982x554_N

Der Akku Bohrschrauber Test hat bewiesen, dass ein Akkubohrschrauber durch die kabellose Arbeitsweise sehr anpassungsfähig ist. Sie eignen sich durch die geringe Leistungsfähigkeit vielmehr für leichte Arbeiten. Das Hineinbohren in das Mauerwerk können nur Geräte, die einen zusätzlichen Schlagwerk haben. Bei der Auswahl des optimalen Akkubohrschraubers spielen mehrere Gesichtspunkte eine bedeutende Rolle. Ein Vorteil ist der Akku. Das ist ein brisanter Punkt. Wenn der Akku nicht funktioniert, kann der Nutzer nicht arbeiten. Vor dem Kauf ist es wichtig, dass der Zweck erfüllt und wie oft ein Akkubohrschrauber gebraucht wird. Denn nur daraus kann die richtige Akku-Wahl getroffen werden. Die Leistungen der Akkus entscheiden über den Preis.

Akku Bohrschrauber Test – der Akku

Beim Akku sind mehrere Kriterien zu beachten. Zunächst gibt die Spannung darüber Auskunft, wie nützlich dieses Gerät ist. Sie sollte wenigstens zwischen 9,6 Volt und 24 Volt liegen. Es heißt: je höher die Voltzahl ist, desto höher ist die Akkubohrschrauber-Leistung und desto größer die Löcher; je nach Material und der Schraubendicke. Ein anderer Vorteil ist die Akku-Ausdauer, die von der Speicherkapazität und der Akku-Packs beeinflusst werden. Je höher die Speicherkapazität (Ah-Zahl) ist, desto länger hält die Akku-Ladung. Wer seinen Akkubohrschrauber nicht so oft benutzt, benötigt nicht unbedingt einen Hochleistungsakku. Hier sind 9,6 Volt völlig ausreichend. Mehr Ausdauer und Leistung haben Modelle mit einem 12-Volt-Akku; auch die sind für den vereinzelten Einsatz unabdingbar. Wer einen Akkubohrschrauber ständig benutzt, vor allem die Handwerker, muss auf die Power beim Kauf achten.

Welche Drehmomente und Gänge gibt es?

Das Drehmoment bestimmt die Stärke eines Akkubohrschraubers. Im Akku Bohrschrauber Test zeigt sich, je höher das Drehmoment ist, desto fester und dicker dürfen das Material und die Schrauben sein, um zum Ziel zu kommen. Fest steht, dass das Drehmoment beim Ausführen der Arbeit mit den kleinsten Schrauben nicht allzu groß sein darf. Darüber hinaus ist ein Akkubohrschrauber mit feinster Drehmomenteinstellung ratsam. Nur so ist es möglich, sauber und präzise zu arbeiten. Aus dem Akku Bohrschrauber Test ist ersichtlich, dass diese Geräte mehrere Gänge haben und die Anzahl sehr unterschiedlich sind. Die Gänge sind mit verschiedenen Drehmomentstärken verbunden.

Welches Modell für welchen Einsatz?

Die Akku-Eigenschaften machen einen Akkubohrschrauber entweder zu einem arbeitsamen oder kräftigen Gerät. Welcher Akkubohrschrauber für welchen Handwerker geeignet ist, hängt vom Einsatzziel ab. Ein kräftiger Akkubohrschrauber ist für häufiges Schrauben und Bohren mit größeren Durchmessern und widerstandsfähigeren Materialien passend. Der Akku braucht eine hohe Voltzahl und ein hohes Drehmoment.

Comments are closed.